Input your search keywords and press Enter.

Meeresliebhaber | Maritime Seelen | 2019 - laufend

» Eine Hommage an außergewöhnliche Meeresliebhaber und die Ozeane unserer Erde «

» Deutsche Meeresstiftung | Frank Schweikert «

FRANK SCHWEIKERT | JAHRGANG 1963 | HAMBURG | DEUTSCHLAND

  • in Bühl im Schwarzwald aufgewachsen
  • als Teenager mit Segeln und Tauchen begonnen
  • verschiedenen journalistische Tätigkeiten beim Radio | TV und für Printmedien
  • Biologiestudium in Stuttgart und parallel beim privaten und öffentlich rechtlichen Rundfunk gearbeitet
  • 1992 Dank Kredit und vielen ehrenamtlichen Helfern Bau des Forschungs- und Medienschiffes ALDEBARAN
  • 2005 Start des Meereswettbewerbes | Maritimer Nachwuchswettbewerb „Forschen auf See“
  • 2009 Initiator der Klimaschutz-Informationsveranstaltung „Hamburger Klimawoche“
  • 2015 zusammen mit Frank Otto | Gründung „Deutsche Meeresstiftung “
  • 2016 Start der „love your ocean“ Nachhaltigkeitsinitiative | Unterstützt von der Messe „boot Düsseldorf“
  • 2020 Start der Bildungsinitiative ocean lovers education zusammen mit der ocean film tour
  • aktiv im Vorstand der DGM (Deutsche Gesellschaft für Meeresforschung) und des Bundesverbandes Meeresmüll

 

DER URSPRUNG DER VISION
» Bei mir gab es nicht diesen einen „Aha-Moment“... aber es war schon während des Studiums meine Vision beständig und langfristig Brücken zu bauen zwischen dem Meer, der Wissenschaft, der Politik und den Medien. Es gibt so viele wissenschaftliche Daten die auf der Strasse liegen - die wir als Gesellschaft finanzieren, die aber leider immer noch ungenügend den Weg zurückfinden in die Gesellschaft. Verschiedenste Zufälle führten damals dazu, dass ich mit einem Kredit und vielen ehrenamtlichen Helfern ein Forschungs- und Medienschiff bauen konnte. Die Botschaften der Wissenschaft müssen an Alle aber insbesondere die Jugend übermittelt werden. Das sind die Leader von Morgen und Übermorgen und diese müssen erreicht werden. Deswegen liegt mir der Meereswettbewerb besonders am Herzen und ich halte auch die Fridays for Future Bewegung für ausgesprochen wichtig. So ist meine Vision des Brücken bauens und Vermittelns, auf den unterschiedlichsten Ebenen ein stetiger Entwicklungsprozess und bis heute ein sehr abenteuerlicher Weg. «

 

DIE VERWIRKLICHUNG DER VISION

www.aldebaran.org

www.meereswettbewerb.de

www.klimawoche.de

www.meeresstiftung.de

„love your ocean“ Aktionsstand der boot Düsseldorf

 

Welche Anziehungskraft übt das Meer auf Dich aus?
» Das Meer zieht mich immer wieder an, weil ich mich dort einfach am Wohlsten fühle. Mich faszinieren die großen Gewalten des Meeres mit allen Vor- und Nachteilen aber auch die vielen kleinen Schönheiten die dort besser zu finden sind weil dort keine Reizüberflutung herrscht, wie z.B. in der Großstadt. Es ist so viel Leben, soviel mystisches im Meer und ich könnte unentwegt aus meinem Forschungs- und Medienschiff der ALDEBARAN darüber berichten um diese Begeisterung, aber auch die Veränderungen bedingt durch Klimawandel & Meeresmüll, mit der ganzen Welt zu teilen.«

 

Welche weiteren Herzenswünsche für Projekte trägst Du derzeit in Dir ?
» Dank eines tollen Netzwerks an engagierten Menschen die uns immer wieder unterstützen können wir bislang auf viele kleine und große Projekte zurückblicken mit denen wir viele Menschen bewegt haben. An dieser Stelle würde ich gerne auch noch die Hamburger Klimawoche und unseren jährlichen "love your ocean" Aktionsstand der boot Düsseldorf  nennen. Das nächste Projekt ist gemeinsam mit Pierre Yves Cousteau (Cousteau Divers) geplant, bei dem wir Plätze mit der Aldebaran besuchen möchten, die sein Vater Jacques Cousteau schon vor vielen Jahren entdeckt und dokumentiert hat. Es könnte eine Zeitreise in die Vergangenheit mit Forschungsergebnissen für die Zukunft werden. Dieses Projekt liegt mir sehr am Herzen weil mich Jaques Cousteau mit seinen Filmen ganz wesentlich geprägt hat und nun, gemeinsam mit seinem jüngsten Sohn, einem engagierten Wissenschaftler und Umweltschützer, in diese Fußstapfen treten zu dürfen, das wäre großartig  und ist ein ganz großer Wunsch von mir an dessen Verwirklichung auch bereits gearbeitet wird. «

 

Wenn der Ozean Gefühle und eine Stimme hätte… was würde er uns Deiner Meinung nach sagen?
» Mit alldem was ihr mir zumutet werde ich immer, auf meine Art und Weise, damit zurechtkommen. Ich werde allzeit in der Lage sein -in welcher Geschwindigkeit auch immer- mich an die veränderten Bedingungen anzupassen... aber ihr Menschen werdet das nicht überleben. Ihr braucht mich dringender als den meisten von euch bislang bewusst ist. «

 

Wie würdest Du Dein Meeresgefühl beseelt in Worte fassen?
» Das Meer ist mein Antrieb. Es verbindet alle Menschen, die ganze Welt und so fühle ich mich - obwohl ich dort alles hinter mir lassen kann - in der Gegenwart des Meeres unendlich frei und zugleich mit allem verbunden. «

» Deutsche Meeresstiftung | Frank Schweikert «
» ALDEBARAN | Forschungs- und Medienschiff «
» ALDEBARAN | Forschungs- und Medienschiff | Frank Schweikert «
» ALDEBARAN | Forschungs- und Medienschiff | Frank Schweikert «
» ALDEBARAN | Forschungs- und Medienschiff | Frank Schweikert «
» Fotopostkarte zum Projekt | Open Edition -FP-002- | Frank Schweikert «